Für Radfahrer, die eine unbeschwerte Tour durch die Landschaft bevorzugen und sich wie viele andere Besucher der Bela Krajina gerne kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten oder Naturlandschaften ansehen, ist der Fahrradweg Lebica – Krupa genau richtig. Der Weg führt durch das Karstflachland und das schmale Hinterland des Flusses Kolpa. Die hier durch zahlreiche Dolinen, kleinere Quellen, steinigen Allmenden und Streuwäldern durchbrochene Karstlandschaft ist ein wahrhaftiger Unterrichtsraum der Natur.

Tehničen opis

  • Relacija: Semič-Krupa-Moverna vas-Vinji Vrh-Brstovec-Brezje-Sadinja vas-Semič
  • Začetek: TIC Semič
  • Dostop: - mit dem Auto aus der Richtung Novo mesto–Semič (durch Uršna sela oder Jugorje bei Metlika bis Semič) - mit dem Zug: aus Metlika oder Novo mesto
  • Dolžina: 16 km
  • Trajanje: 2.5 h
  • Najvišja točka: , 268 m
  • Težavnost: leicht

Zanimivosti

Die Landessammlung slowenischer Museen, das Kulturzentrum Semič, der Stefanplatz, das Lagerhaus und das Lagergemäuer, die Kirche des Hl. Stefans (eine Pfarrkirche, die erstmals im Jahr 1228 in Schriftform erwähnt wurde), der Karstlandschaftslehrpfad von Lebice bis Krupa (gekennzeichneter Weg für Fahrradfahrer und Fußgänger), die Grotte Lebica (eine Karstgewässergrotte), das Seuchendenkmal der Trata , die Karstgrotte Malikovec (sie befindet sich an der Strasse von Ručetna vas nach Semič), die Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit, Vinji Vrh (mit Pilgerkirche, gebaut im Jahr 1647), die Karstgrotte, „Judovska hiša“ (arheologischer Kulturfundort aus der Urzeit), der Fluss Krupa (wassertechnisch die größte Quelle der Bela Krajina, sie entrinnt aus 30 m Tiefe durch eine felsige Wand ).

višina poti (m)
razdalja poti (km)
Fahrradweg Lebica Krupa